Gemeinsam packen wir es wieder an

Nach den, durch die verschiedenen Corona-Verordnungen erzwungenen Zwangspausen, versucht das Reparaturteam wieder seine Türen für Sie zu öffnen. Der nächste Reparaturtermin ist für den 10. April geplant. Da wir jedoch bei Drucklegung nicht sicher sind, ob der geplante Termin durchgeführt werden kann, bitte wir Sie, sich auf einer der WEB-Seiten (siehe unten) und/oder in der Tagespresse zu informieren.

Bei den wenigen im letzten Jahr durchgeführten Reparaturterminen entsprach die durchschnittliche Besucherzahl denen der Jahre davor. Auch die Reparaturerfolge (50% bis 60 %) der vier durchgeführten Reparaturveranstaltungen entsprachen dem langjährigen Durchschnitt.

Zusammen mit ihnen begutachten wir alle mitgebrachten Geräte und Gegenstände die „tragbar“ sind (mit und ohne Stecker), ob eine technische und wirtschaftliche Reparatur sinnvoll ist. Fahrräder, PCs und Handys/Smartphones können wir leider nicht annehmen.

Unser Anliegen ist es Alltagsgegenstände vor dem vorzeitigen Wegwerfen zu bewahren und damit die Umwelt und den Geldbeutel zu schonen.

Das Amper-Reparatur-Café ist jeden 1. Samstag im Monat (nächster Termin ist der 10*. April 2021 von 14:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Treffpunkt ist das Pfarrheim, Hauptstr. 17 ,hinter dem Rathaus.

Natürlich beachten wir die angeordneten Hygienevorschriften und bitten jetzt schon alle Besucher die Abstandsregeln und die geltende Maskenpflicht einzuhalten.

*Bitte beachten sie die Tagespresse bzw. die angegebenen WEB-Seiten. Auf Grund der aktuellen Corona-Lage könnte eine kurzfristige Absage nötig sein.

Infos unter www.fahrenzhausen.de www.amper-reparatur.de

oder www.reparabel.de

Engagierte Mitbürger/innen die unser Team unterstützen wollen sind herzlich willkommen.

Eine Veranstaltung der Nachbarschaftshilfe Fahrenzhausen – Ihr Reparatur – Team.

Tagesgespräch Richten statt wegschmeißen – Was halten Sie von einem Recht auf Reparatur? | ARD-alpha

Kaffeevollautomat, Staubsauger, Smartphone – Elekrogeräte gehen gerne mal kurz nach dem Ende der Garantie kaputt. Geplante Obsoleszenz nennt man das. Eine Reparatur? Oft zu kostspielig – oder erst gar nicht möglich. Sollte es ein Recht auf Reparatur geben?
Das Europaparlament setzt auf Nachhaltigkeit: Es will Wiederverwendung und Reparaturen fördern und gegen die Verkürzung der Produktlebensdauer vorgehen. Der Entschluss über einen nachhaltigeren Binnenmarkt wurde mit 395 zu 94 Stimmen angenommen – bei 207 Enthaltungen.
Zu Christine Krüger zugeschaltet ist Katrin Meyer, Koordinatorin beim Runden Tisch Reparatur.

Unsere Oktober 20 Erfolge

Auch beim letzten Reparatur-Café Termin hatten die Helfer wieder alle Hände voll zu tun und
kniffelige Probleme zu lösen.
Insgesamt wurden 9 Gegenstände vorgestellt. Darunter befanden sich Staubsauger,
Ladegeräte, Winkelschleifer, Küchengeräte und noch einiges mehr.
Insgesamt sechs der vorgestellten Geräte wurden als reparabel befunden, was einer
Erfolgsquote von 66% entspricht.
Allerdings benötigen vier dieser Geräte eine Beschaffung von entsprechenden Ersatzteilen.
Den jeweiligen Besitzern wurden die möglichen Bezugsquellen und etwaige Preise mitgeteilt.
So können diese selbst (je nach Geschick) oder wir das Gerät beim nächsten Termin wieder
brauchbar machen und damit das vorzeitige Entsorgen verhindern.
Für zwei weitere Geräte haben wir das Aufsuchen eine Fachwerkstatt empfohlen, da der
Allgemeinzustand und das Alter der Geräte eine Reparatur durchaus sinnvoll erscheinen
lässt.


Natürlich beachten wir die angeordneten Hygienevorschriften und bitten jetzt schon alle Besucher die Abstandsregeln und die Maskenpflicht einzuhalten.
Bitte beachten Sie die Tagespresse bzw. die angegebenen Webseiten, da auf Grund der aktuellen Corona-Lage eine kurzfristige Absage möglich ist.
Engagierte Mitbürger/innen, die unser Team unterstützen wollen, sind herzlich willkommen.
Weitere Infos unter www.fahrenzhausen.de, www.amper-reparatur.de oder www.reparabel.de.
Eine Veranstaltung der Nachbarschaftshilfe Fahrenzhausen – Ihr Reparatur – Team.

Bernhard Hohrein

Wir sind nun ab Samstag 10.April um 14 Uhr wieder aktiv für Sie. !!

Interview mit Prof.Dr. Wolfgang M. Heckl

Generaldirektor des Deutschen Museums in München

von Timo Frasch, Frankfurt

Herr Heckl, Sie behaupten Dinge zu reparieren erzeuge ein Glücksgefühl. Aber das Hormon, das dafür zuständig ist, wird bei jedem Like, das man auf Instragram bekommt, ausgeschüttet oder nicht. Im Prinzip haben Sie recht.

Warum sollte man dann überhaupt reparieren, wenn das gleiche Glücksgefühl auch auf weniger anstrengende Art erreicht werden kann?

Es ist das gleiche Gefühl. Da fehlt sehr viel. Wir alle wissen, wie so ein Like schnell gesetzt ist, und wir wissen, mit wieviel Hingabe so eine Reparatur notwendig ist. Ich muss das Ding das vor mir liegt,verstehen lernen. Das ist eine Intellektuelle emotionale Auseinandersetzung, die kannn eine Stunde, aber auch Tage dauern. Im Leben gibt es keine schnellen Likes. Auch das lernen wir bei der Reparatur.

Die EU will ein Recht auf Reparatur einführen finden Sie das gut?

Ja, selbstverändlich, das ist schon lange eine Forderung der Reparatur-Gemeinde! Denn damit muß der Hersteller sicherstellen, dass das Ding überhaupt repariert werden kann oder: es kommen ja heute zwei Trends zusammen: mikro, mikro, mikro. Alles wird so klein gemacht, dass man mit einem Schraubenzieher nicht mehr hinkommt. Und dann gibt es meistens Schrauben nicht mehr, alles ist vergossen. Nur im Nicht-Consumerbereich ist das anders, bei Flugzeugturbinen zum Beispiel oder in der Raumfahrt berichtet mein Freund Uli Walter der Austronaut.

Reparaturen mit und ohne Erfolg oder Verhinderung

Gemeinsam packen wir es wieder an

Nach den, durch die verschiedenen Corona-Verordnungen erzwungenen Zwangspausen, versucht das Reparaturteam wieder seine Türen für Sie zu öffnen. Der nächste Reparaturtermin ist für den 10.…
Weiterlesen

Unsere Oktober 20 Erfolge

Natürlich beachten wir die angeordneten Hygienevorschriften und bitten jetzt schon alle Besucher die Abstandsregeln und die Maskenpflicht einzuhalten.Bitte beachten Sie die Tagespresse bzw. die angegebenen…
Weiterlesen

Blick über den Zaun

Die freiwilligen Helferinnen und Helfer in mittlerweile 115 Repair-Cafés in der Schweiz haben 2018 über 8600 Geräten neues Leben eingehaucht. Das hat eine Hochrechnung der…
Weiterlesen